SPS-Steuerung

Leistung und grösstmöglicher Freiraum, zwei ganz wesentliche Aspekte einer modernen Schwimmbadsteuerung. Wiking Steuerungen setzen deshalb auf industrietaugliche Steuerungssysteme der Firma B&R Industrie-Automation AG. Also Systeme, mit echtzeitfähiger SPS (Speicher Programmierbare Steuerung), welche andernorts die Steuerung von Maschinen und Produktionsanlagen übernehmen. Eine Wiking Steuerung bedeutet für Sie deshalb vor allem auch Qualität, Langlebigkeit und Investitionssicherheit.

Schaltschrank

Ein einziger Schaltschrank für die ganze Technik. Das ist das Konzept von Wiking. Ausgestattet wird der Schrank mit einem Klemmenblock und einem übersichtlichen und klar dokumentierten Elektroschema. Damit minimiert Wiking den Installationsaufwand für Elektroinstallateur oder Schwimmbadbauer und beansprucht nur wenig Platz im Technikraum.

Intuitives Bedienpanel 

Alles auf einen Blick: Über das Wiking Touchpanel (10.4 Zoll) haben Sie stets den Überblick über alle Schwimmbad-Komponenten und Abläufe. Vor hier aus können Sie Befehle auslösen oder eingreifen. Die Bedienung ist nach einer kurzen Einführung einfach und intuitiv zu handhaben. Das Touchpanel ist ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Schwimmbadsteuerung. Deshalb kommen auch hier nur industrietaugliche und langlebige Panels zum Einsatz. Die Anzeige am Display erfolgt über plattformunabhängige HTML5-Technologie.

Fernwartung via Internet

Auch wenn beste Komponenten im Einsatz stehen, können Störungen auftreten. Zum Beispiel auch infolge eines Stromausfalls oder durch physische Einwirkungen. Damit Störungen nur von kurzer Dauer sind, setzt Wiking auf eine integrierte Fernwartungslösung. Die rasche Lokalisierung der Störung und die gezielten Hilfestellungen erreichen, dass Ihre Schwimmbad-Technik rasch wieder Ihren Dienst erfüllt. Das Fernwartungsmodul wird an einen bestehenden Internetanschluss angeschlossen oder funktioniert völlig autark über eine mobile Swisscom Verbindung. Somit kann die Steuerung 7 Tage die Woche, 24h pro Tag bedient und überwacht werden.

Wasseraufbereitung- und Qualität

Durch die Ansteuerung der Pumpe mittels Frequenzumformer kann die Wasseraufbereitung bedarfsgerecht und energieeffizient betrieben werden. Pflegemittel können zeitlich abgestimmt und optimiert zugeführt werden, was sich ebenfalls positiv auf die Betriebskosten auswirkt. Die bedarfsgerechte Wasseraufbereitung sorgt dafür, dass die Grundkonfiguration die Wasserqualität ohne Badebetrieb über einen Zeitraum garantiert ist. Sobald das Bad benutzt wird, erkennt die Steuerung, dass zusätzliche Umwälzung nötig ist und passt die Wasseraufbereitung entsprechend an. Auf dem Display werden Ihnen die aktuellen Angaben zur Wasserqualität wie pH-, Chlor- oder Redox-Wert des Poolmanagers laufend angezeigt.

Rückspülen

Ihre Filteranlage sorgt für beste Wasserqualität. Damit dies so bleibt, ist ein gelegentliches Rückspülen der Filteranlage wichtig. Über das Wiking Touchpanel kann die Rückspülung manuell oder automatisch (über den integrierten Kalender) ausgelöst werden. Ist die Rückspülung aktiviert, wird mit Hilfe eines Strangventils der Wasserlauf umgeschaltet und so der Filter gespült. Die Rückspülung erfolgt wahlweise über den Bodenablass oder die Überlaufrinne.

Individuelle Schwimmbad-Konfigurationen

Wiking eignet sich für Skimmer- und Infinity-Pools. In der Anlagenübersicht kann Ihr entsprechender Pool-Typ bis ins Detail konfiguriert werden. Zum Beispiel legen Sie hier auch fest, dass die Rückspülung Ihres Infinity-Pools über die Rinne und nicht über den Skimmer- erfolgt, oder ob auch eine Poolabdeckung automatisch angesteuert werden soll.

Heizung / Energieeffizienz

Wiking sorgt automatisch für die stetige, energieeffiziente Beheizung Ihres Schwimmbads. Bei der Konfiguration der Heizung wird ausgewählt, ob eine Solarheizung, eine Elektroheizung oder eine Wärmepumpe vorhanden ist und ob Aussentemperaturfühler eingesetzt werden. Ganz nach Ihren Bedürfnissen werden die Temperatur-Sollwerte und die Schalthysterese für die Heizung bestimmt. Damit wird sichergestellt, dass Ihr Schwimmbad bei Temperaturverlust automatisch wieder beheizt wird.

Fremdanbindung

Vor allem bei Neubauten kommen immer häufiger Gebäudeleitsysteme (SmartHome) zum Einsatz. In diesen Fällen ist es sinnvoll, das Schwimmbad direkt an das Leitsystem anzubinden. Dies ermöglicht dem Gebäudetechniker, Schwimmbadfunktionen vollständig in das Gesamtkonzept zu integrieren. Aktuell unterstützen wir die gängigsten Protokolle wie Modbuc/Tcp, KNX oder BACnet. Weitere Protokolle lassen sich auf Wunsch einfach implementieren.

Beleuchtung

Licht schafft Ambiente. Steuern Sie auch Ihre Schwimmbad-Licht über Wiking.

Attraktionen

Massagedüse, Gegenstromanlage oder Wasserfall. Attraktionen machen Ihr Schwimmbad zum Erlebnis. Wiking unterstützt 2 Attraktionsgruppen die jeweils mit 2 Attraktionen belegt werden können. Eine Attraktionsgruppe verfügt dabei über die Funktionen „Einfachnutzung“ oder „Doppelnutzung“. Bei der Doppelnutzung teilen sich zwei Attraktionen eine Pumpe. Per Tastendruck kann zwischen den beiden Attraktionen ausgewählt werden. Beim ersten Tastendruck wird Attraktion 1 aktiviert, beim zweiten Tastendruck die Attraktion 2 – und beim dritten Tastendruck wird die Attraktionsgruppe wieder ausgeschaltet.